Sachplakat »Adler« | Ding des Monats Oktober 2018

Ding des Monats Oktober 2018
Sachplakat »Adler«

adlerplakato_13403.jpg

Plakat »Adler«, entworfen von Lucian Bernhard, Druck von Hollerbaum + Schmidt, 1912. Werkbundarchiv – Museum der Dinge

Unser Ding des Monats Oktober ist ein Werbeplakat für eine Schreibmaschine der Firma Adler aus dem Jahr 1912. Der Entwerfer ist Lucian Bernhard (1883 – 1972) – einer der wichtigsten Grafiker im Deutschen Werkbund und Erfinder des „Sachplakats“.

Der Grafiker und Bernhard-Spezialist Hubert Riedel schrieb über das Plakat und die Platzierung der Schreibmaschine: „Auf giftgrünem Untergrund war sie in schwarz diagonal ins querformatige Blatt gesetzt. Darüber über die gesamte Breite des Plakats in einem Rechteck, ebenfalls in schwarz und dunkelrosa gerahmt, stand riesig in Groß- und Kleinbuchstaben der Name Adler  in weiß und war schon von weitem leicht lesbar. Nur die Adresse der Berliner Vertretung (und Verkaufsstelle) des in Frankfurt am Main ansässigen Werks war rechts unten auf dem Plakat angebracht.“ Diese reduzierte Darstellung, welche nur das Produkt und den Firmennamen zeigte, wurde schon bald als Berliner Stil weltweit bekannt, Bernhard rückte das Sachplakat in das Zentrum moderner Werbegrafik.

Aus: Made in Germany - Politik mit Dingen, Nr. 4 der Publikationsreihe Schaukasten, Hg. Werkbundarchiv – Museum der Dinge, 2017